In Corona-Update, Aktuelles
Degussa Newsmeldung Coronavirus

Wegfall des Immunstatus-Nachweises, Maskenpflicht und Abstand bleiben obligatorisch.

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

nach vielen Wochen, in denen kaum ein Tag ohne einen neuen Rekordwert für die Corona-Neuinfektionen vergangen ist, gibt es neue Hoffnung: Offenbar wurde die vierte Welle gebrochen, die Infektionskurve flacht trotz der hoch ansteckenden Omikron-Variante ab. Immer mehr Länder in Europa machen sich deshalb auf den Weg aus dem Corona-Ausnahmezustand heraus. Auch in vielen deutschen Bundesländern stehen erste Lockerungen bevor. Diese Öffnungsschritte haben auch Auswirkungen auf den Einzelhandel – und somit auch auf den Edelmetallhandel.

In Abwägung eines größtmöglichen Schutzes für seine Kunden und Mitarbeiter einerseits und dem Wunsch nach einer Rückkehr zur Normalität andererseits hat die Degussa Goldhandel entschieden, an einzelnen Standorten die Zugangsbeschränkungen zu lockern. Die Teams vor Ort achten weiterhin darauf, dass alle gesetzlichen Vorgaben beim Besuch der Niederlassung eingehalten werden. So ist beispielsweise in Frankfurt künftig wieder ein Besuch ohne Terminvereinbarung zu den regulären Öffnungszeiten möglich. Die FFP2-Maske bleibt jedoch obligatorisch, ebenso die bewährten AHA-Regeln. Für die Niederlassung Hannover konnten die Zugangsregelungen nach einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts ebenfalls wieder gelockert werden.

Kein Nachweis des Immunstatus beim Goldkauf mehr nötig.

Die wohl wichtigste Lockerung betrifft die bisherige 2G oder 3G Zugangsbeschränkung: Sie gilt ab sofort nicht mehr, sodass der Immunstatus nicht mehr nachgewiesen werden muss. Grundsätzlich ist es ratsam, vor einem Besuch die jeweilige Standortseite auf der Internetpräsenz der Degussa Goldhandel zu besuchen. Denn auch wenn sich Bund und Länder auf die schrittweise Lockerung der Corona-Beschränkungen bis 20. März verständigt haben, war die bisherige Reaktion auf die Pandemie nicht unbedingt von einem einheitlichen Vorgehen der Länderchefs gekennzeichnet. Und es kann jederzeit zu einer Rücknahme der Lockerungen kommen, wenn die Corona-Pandemie wider Erwarten an Dynamik gewinnt.

Bis zu den jüngsten Lockerungen der Corona-Beschränkungen war der Zutritt zu den verschiedenen Standorten auf Basis der so genannten „2G“-Regeln möglich – es musste also ein Nachweis über eine Impfung oder eine überstandene Infektion vorgelegt werden („geimpft oder genesen“). Die Nachweise wurden vor dem Einlass vom Sicherheitspersonal kontrolliert. Allerdings war auch vor dem Jahreswechsel der Besuch der Niederlassungen ohne Terminvereinbarung zu den regulären Öffnungszeiten möglich und die medizinische oder FFP2-Maske war obligatorisch.

Der Edelmetallhandel erfindet sich neu.

Im dritten Jahr der Corona-Pandemie hoffen Kunden mit Mitarbeiter der Degussa auf eine Rückkehr zur Normalität. Daran war bisher nicht zu denken, weil sich die gesetzlichen Rahmenbedingungen wiederholt geändert haben. Nach einer mehrmonatigen Zwangspause für den Einzelhandel war erst seit dem Mai 2021 die uneingeschränkte Öffnung der Degussa Niederlassungen und Ankaufszentren wieder möglich. Die Degussa hat sich jedoch frühzeitig auf die Einschränkungen des Edelmetallhandels eingestellt und die Services „Click & Collect“ und „Call & Collect“ etabliert, bei denen die Kunden ihre gewünschte Ware vorab entweder online oder per Telefon ordern und dann abholen konnten.

Auch wenn die aktuellen Öffnungsschritte ein gutes Zeichen auf dem Weg heraus aus der Corona-Pandemie sind, beobachten Geschäftsführung und Niederlassungsleiter das Infektionsgeschehen weiter aufmerksam und sind bereit, die Rahmenbedingungen an den Standorten an die veränderte Situation anzupassen. Alles Wissenswerte wird auf den Standortseiten auf www.degussa-goldhandel.de aktuell veröffentlicht, zudem bleibt auch der Corona-Ticker (https://www.degussa-goldhandel.de/infothek/corona-update/) „scharf gestaltet“ – denn die vergangenen Monate haben gezeigt, dass eine weltweite Pandemie sich unberechenbar entwickelt, sowohl in die erfreuliche wie auch die besorgniserregende Richtung. Die Degussa möchte auch in diesem schwierigen Umfeld den Edelmetallhandel aufrechterhalten und seinen Kunden einen sicheren Hafen für das eigene Vermögen bieten.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit, blieben Sie Gesund.
Ihre Degussa Goldhandel GmbH

Click to access the login or register cheese Zutritt nach den Regelungen 2G