In Edelmetall und Wirtschaft Aktuell
CEO der Degussa Markus Krall

Degussa-Geschäftsführer Markus Krall steht Rede und Antwort im Klassik Radio

Lego oder Playmobil in der Spielzeugwelt? Nikon oder Canon bei der Auswahl einer Spiegelreflexkamera? Microsoft Windows oder Apple OS als Computer-Betriebssystem? Bei den meisten Konsumgüter haben Verbraucher die Qual der Wahl – und wer sich einmal für einen Weg entschieden hat, bleibt dieser Entscheidung meist ein ganzes Leben treu. Ähnlich verhält es sich in der Welt der Edelmetalle: Während es viele leidenschaftliche Anhänger der modernen Edelmetall-Anlagemünzen gibt, schwören andere Investoren auf Gold im rechteckigen Format. Die Grundsatzfrage lautet dann: Bullionmünzen oder Barren?

Keine Experimente beim Goldkauf

Diese und andere grundlegende Aspekte des Edelmetall-Investments bereitet die Degussa Goldhandel derzeit in Zusammenarbeit mit dem Klassik Radio auf. Mehrere Sondersendungen stehen ganz im Zeichen der Sachwerte. Und die Degussa vermittelt fundiertes Wissen aus erster Hand: „Es ist einerseits Geschmackssache – manche Leute mögen einfach lieber Münzen als Barren oder umgekehrt“, berichtet Dr. Markus Krall, Sprecher der Geschäftsführung der Degussa Goldhandel. „Es hat aber auch etwas mit der Stückelung und dem Wiederverkaufswert zu tun“, erklärt Krall und ergänzt: „Einige Münzen wie beispielsweise der südafrikanische Krügerrand oder der kanadische Maple Leaf sind eingeführte Markenprodukte, die jederzeit und überall leicht wieder zu verkaufen sind.“ Zudem sind die meisten Standardprodukte in unterschiedlichen Stückelungen zu haben – also in Form von einer Unze, einer halben Unze, einer Viertel-Unze, einer Zehntel-Unze und sogar im Miniaturformat einer Zwanzigstel-Unze. „Dieses Angebotsspektrum macht Edelmetalle als Investment flexibel und vielseitig einsetzbar“, resümiert Dr. Markus Krall.

Auf den ersten Blick könnte man also meinen, dass es im Grunde genommen egal ist, ob beim Investment eher Münzen oder doch besser Barren gewählt werden. In beiden Produktkategorien gibt es, wie auch Dr. Markus Krall im Klassik Radio erläutert, Standardprodukte. Hierbei handelt es sich bei den Münzen um die Stückelungen zu einer Unze. Bei Goldbarren sind ebenfalls Exemplare zu einer Unze weit verbreitet, üblicherweise greifen die meisten Anleger aber erst ab Gewichtseinheiten zu 100 Gramm oder schwerer zu Goldbarren. Diese beiden Standardprodukte – also die Goldunze bei den Münzen und der Goldbarren zu 100 Gramm – haben sich als Investmentstandard etabliert und stellen die Basis eines jeden Edelmetall-Investments dar.

Der optimale Edelmetall-Mix

Nun ist es allerdings nicht hundertprozentig sinnvoll, sein gesamtes Geld in diese beiden Produkte zu stecken. Denn was passiert, wenn ein kurzfristiger Finanzbedarf von wenigen hundert Euro entsteht und ein Teil der Goldrücklage zu Geld gemacht werden muss? Anleger müssten dann ihre Goldunze oder ihren Goldbarren verkaufen, auch wenn sie nur einen Teil des Gegenwertes benötigen. Hier kommen die Stückelungen ins Spiel, die Degussa-Geschäftsführer Dr. Markus Krall im Klassik Radio anspricht: Im Bereich der Goldmünzen gibt es verschiedene Größen, üblich sind die Gewichtseinheiten zwischen 1/2 Unze und 1/10 Unze. Ihre Pendants in der Welt der Goldbarren sind die Stückelungen ab einem Gramm. So lässt sich jeder beliebige Geldbetrag in Gold abbilden.

Standardprodukte sind die Basis jedes Gold-Portfolios

Auch wenn ein paar kleine Stückelungen in jedes Investment-Portfolio gehören, lautet die goldene Regel vor allem für Investment-Einsteiger jedoch: Auf Standardprodukte setzen. Ob es sich dabei um eine Münze oder einen Barren handelt, ist in der Tat zweitrangig. Goldbarren haben den Vorteil, dass sie platzsparend im Tresor gestapelt werden können. Goldmünzen sind aus ästhetischer Sicht für die meisten Anleger reizvoll. Beide Produkte sind auf dem deutschen und internationalen Markt aber uneingeschränkt handelsfähig. Um sich diesen Vorteil auch künftig zu sichern, sollten Investoren keine Experimente eingehen. Das heißt: Vorsicht vor moderner Numismatik, die mit extrem niedrigen Auflagen lockt. Finger weg von extrem kleinen Gewichtseinheiten, denn hier schlagen die Produktionskosten überproportional zu Buche. Und: Ausschließlich bei anerkannten Händlern kaufen. Denn das beste Schnäppchen nützt nichts, wenn es von einem Betrüger angeboten wird.

Degussa Ankauf Online

Degussa Online

In unserem Investment-Shop können Sie Ihre Edelmetalle auf Wunsch bequem von zu Hause aus kaufen.

Degussa Ankauf vor Ort

Degussa vor Ort

In einer unserer 10 Niederlassungen können Sie Ihre Edelmetalle direkt bei einem unserer Experten kaufen.

Anrede
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Titel
  • kein Titel
  • Dr.
  • Prof.
  • Prof. Dr.
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Vorname
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Nachname
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Email-Adresse
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Telefon-Nr.
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Niederlassung
  • Augsburg
  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • München
  • Nürnberg
  • Pforzheim
  • Stuttgart
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Ihre Nachricht
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Mit dem Senden Ihrer Nachricht erklären Sie sich einverstanden, dass die Degussa Goldhandel GmbH die in diesem Formular übermittelten, personenbezogenen Daten speichert und verarbeitet, um Ihnen die gewünschten Informationen zur Verfügung zu stellen.
Diese Daten werden in unseren Rechenzentren in Frankfurt am Main (Deutschland) gehostet. Diese Rechenzentren entsprechen vollkommen den Datenschutzgesetzen der EU inklusive Directive 95/46/EC.
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Click to access the login or register cheese degussa news inflation 4Degussa News: Wie kann ich beim Kauf von Gold und Silber sparen?