In Edelmetall und Wirtschaft Aktuell
Short Squeeze Silber

Zehn Prozent Wertzuwachs an einem Tag.

Nachdem Silber im Jahr 2020 ein fulminantes Comeback hingelegt hat, waren die Erwartungen der Silberanleger für das Jahr 2021 langfristig positiv mit einem Ziel von 47 US Dollar bis zum Jahresende. Weist der Goldmarkt im Jahr 2020 ein tägliches Handelsvolumen von durchschnittlich 183 Mrd. US Dollar auf, kommt der kleine Bruder Silber auf rund 27 Mrd. US Dollar.

Naked Short.

Doch das, was sich in den letzten Tagen am Silbermarkt abgespielt hat, dürfte wohl sogar für die größten Silber-Fans eine faustdicke Überraschung gewesen sein: Rund zehn Prozent hat der Silberpreis zu Beginn des ersten Handelstags des neuen Monats zugelegt. Verantwortlich dafür ist ein so genannter „Short Squeeze“. Und auch die anderen Edelmetalle profitieren im Windschatten von Silber: Gold verteuerte sich um ein Prozent und Platin stieg um rund vier Prozent.

Game Stop und Silber.

Wer die Finanzmärkte in den vergangenen Wochen aufmerksam beobachtet hat, bekam einen Vorgeschmack von dem, was sich inzwischen bei Silber abspielt. Über eine Kommunikationsplattform im Internet hatten sich unzählige Kleinanleger verabredet, um massenhaft Aktien von Unternehmen wie „GameStop“ (GME) zu kaufen. Für das Interesse der Anleger sorgten aber nicht unbedingt erfreuliche Zukunftsprognosen der Aktien, sie haben sich vor allem Titel ausgesucht, die in hohem Maße „leerverkauft“ (geshorted oder „naked geshorted“) werden – oder mit anderen Worten: Die im Fokus von Großspekulanten stehen, die auf fallende Kurse setzen ohne die Aktien selbst zu besitzen. Im Falle der Aktie GME überstiegen die Leerverkäufe um ca. 136 % die Gesamtsumme der verfügbaren und im Umlauf befindlichen Aktien des Retailers für Spiele und Merchandise.

Durch eine Gegenbewegung wollten die Kleinspekulanten einen Short Squeeze herbeiführen – und dies ist ihnen nicht nur bei „GameStop“, sondern nun auch bei Silber unter den Hashtags #SilverSqueeze und #SilverShortSqueeze gelungen.

Wie entsteht ein Short Squeeze?

Um zu verstehen, wie ein Short Squeeze entsteht, ist zuerst ein Blick auf die Finanzmärkte nötig: Dort wechseln Anlageklassen wie Aktien oder Rohstoffe nicht immer in physischer Form auch tatsächlich den Besitzer, die Transaktionen werden stattdessen in Form eines „Leerverkaufs“ getätigt: Der Spekulant verkauft die Aktien oder Edelmetalle, obwohl er sie gar nicht besitzt.

Er geht davon aus, dass er sie zu einem späteren Zeitpunkt und zu einem möglichst niedrigen Kurs nachkaufen kann. Wenn diese Wette aufgeht, kann der Spekulant den Unterschied zwischen dem hohen Kurs beim Verkauf und dem niedrigen Kurs beim Nachkauf als Gewinn einstreichen.

Silber Short Squeeze.

Problematisch wird es für den Spekulanten, wenn sich seine Wette in die entgegen gesetzte Richtung entwickelt – wenn also beispielsweise Silber plötzlich steigt, obwohl der Spekulant auf fallende Kurse gesetzt hat. Um seine Pflichten zu erfüllen, die sich aus der Wette ergeben haben, muss er Silber nachkaufen – im Börsenjargon heißt dies „decken“. So kann er die Verluste begrenzen, die entstehen würden, wenn Silber entgegen der Vermutung weiter steigt. Das Problem: Durch diese panikartigen Nachkäufe wird der Preis von Silber noch weiter nach oben getrieben. Genau dieser Fall ist zu Beginn der ersten Februarwoche eingetreten.

Dass ausgerechnet der Silbermarkt zum Ziel der Schwarm-Investoren wird, ist für erfahrene Marktbeobachter keine Überraschung – in einem Kurzkommentar machte Prof. Dr. Thorsten Polleit, Chefvolkswirt der Degussa Goldhandel, bereits am frühen Morgen des 1. Februar 2021 deutlich, dass Silber anfällig für Spekulationen und eine Gegenbewegung aus dem Reddit-Forum „r/wallstreetbets“ sei: „Silber wird nicht nur in physischer Form gehandelt, sondern vor allem auch in Form von Futures, Optionen, Forwards, als auch in Form von Zertifikaten und Exchange Traded Products (ETP)“, erklärte Polleit.

Er berichtete, dass bereits am Wochenende aus den USA erste Berichte nach Deutschland drangen, wonach Bullion-Händler eine sprunghafte Nachfrage nach Münzen und Barren verzeichneten und Online-Bestellung vielfach nicht mehr annahmen. „Der physische Silbermarkt hat also bereits auf die „Reddit-Welle“ reagiert“, resümierte Polleit.

Auch der Investment Shop der Degussa Goldhandel, im Risikomanagement auf solche Situation vorbereitet, war am Sonntagnachmittag weitgehend leergekauft, bevor am Montagmorgen ab 8:30 Uhr die Investmentprodukte vom 15 kg Silberbarren bis zur 1 oz Investmentmünze verfügbar waren.

In den vergangenen Jahren waren „Short Squeezes“ – wenn auch selten – zu beobachten. Und bislang waren die Gründe für eine solche Marktbewegung in den wenigsten Fällen so offensichtlich wie beim Reddit-Forum „r/wallstreetbets“.

Der „historische“ Porsche-VW Short Squeeze.

Viele Anleger, die schon seit langer Zeit am Markt aktiv sind, werden sich möglicherweise an den Oktober 2008 zurückerinnern, als mehrere Großspekulanten darauf gewettet hatten, dass sich die Aktien des deutschen Automobilherstellers Volkswagen verbilligen würden. Als Mitbewerber Porsche überraschend bekannt gab, seinen Anteil an VW zu erhöhen, gerieten die „Shorties“ (also die Spekulanten, welche auf fallende Kurse gesetzt hatten) in Panik – und mussten sich mit VW-Aktien eindecken, um ihre Verluste zu decken. Die Folge: VW-Aktien verteuerten sich in kürzester Zeit von 200 auf 1.000 Euro pro Aktie. Diese astronomische Bewertung war nur von kurzer Dauer, doch mehrere Großspekulanten wurden – wie jetzt bei GameStop – an den Rande des Ruins getrieben.

Auch wenn es sich bei dem Sturm auf Silber um ein unvorhergesehenes und eher kurzfristiges Ereignis handeln mag, hält die Degussa Goldhandel an ihrer langfristigen Prognose für Silber fest: Aus Sicht von Degussa-Chefvolkswirt Prof. Dr. Thorsten Polleit ist ein Preis von 47 USD/oz gegen Ende 2021 „nicht übertrieben“. Er warnt zur Vorsicht bei Übertreibungen beim Silberpreis von über 47 US-Dollar, bis dahin habe Silber aber noch reichlich Luft nach oben. Es kann kurzfristig zu Übersteigerungen des Silberpreises kommen, langfristig – so die Hoffnung von Professor Polleit – sei die Spekulation beim Silberpreis aber gut: „Die „Reddit-Welle“ wird vermutlich das Silber-Shortening prinzipiell entmutigen. Das dürfte dem Silberpreis Auftrieb verleihen.“

Click to access the login or register cheese degussa newsheader gold und steuern 985x385Degussa Silber