In Edelmetall und Wirtschaft Aktuell
degussa-newsheader-muenze-britannia-985×385

Bewährtes und Überraschendes aus Gold und Silber.

Das Jahr 2020 wurde durch die Corona-Pandemie im Hinblick auf lieb gewonnene Rituale kräftig durcheinander gewirbelt – auch in der Welt der Münzen und Edelmetalle gilt das Motto „same procedure as every year“ längst nicht mehr: Nachdem in diesem Jahr die weltgrößte Münzenmesse „World Money Fair“ noch stattfinden konnte, wird das  traditionell zu Jahresbeginn stattfindende Branchentreffen im Jahr 2021 auf unbestimmte Zeit verschoben und auch die wichtigen Messen in New York und Florida finden nicht statt.

Stattdessen wird es zum Zeitpunkt der „World Money Fair“, also Ende Januar 2021, eine digitale Messe geben und viele Unternehmen aus der Numismatik und dem Edelmetallhandel haben in der Zwischenzeit ihre Onlineshops ausgebaut, um auch über die Distanz ein breites Produktsortiment anbieten zu können – denn eigentlich war 2020 ein gutes Jahr für Münzen und Edelmetalle und die Nachfrage wird auch 2021 auf Rekordniveau erwartet.

Koala läutet das neue Jahr ein

Anfang Januar 2021 beginnt das Münzen-Jahr mit einem Nachzügler, dessen Motiv bereits seit mehreren Monaten feststeht: Der Koala aus Australien ist traditionell das letzte Motiv der Perth Mint, welches in den Handel kommt. Zwar ist das Tier mit der Jahreszahl 2021 im Januar noch „früh dran“, doch die Australier haben die Gestaltung der beliebten Tiermotiv-Serie bereits im September 2020 präsentiert – und viele Investoren sowie Sammler können es kaum erwarten, ihre Koala-Sammlung mit einem prägefrischen Exemplar des neuen Jahrgangs zu ergänzen.

Nachfolger für Queen’s Beasts gesucht

Besonders spannend wird der Blick für Edelmetall-Anleger im kommenden Jahr zu unseren Nachbarn außerhalb der EU: Die Royal Mint 2021 dürfte einen Nachfolger für die beliebte „Queen’s Beasts“-Serie vorstellen: Das letzte Motiv der zehnteiligen Serie mit der Jahreszahl 2021 ist bereits geprägt und in den Verkauf gelangt, der „White Greyhound of Richmond“ schließt den Bullion-Erfolg der Royal Mint ab. Die Wappentiere, die ursprünglich zur Krönung von Elisabeth II. gestaltet wurden, haben hierzulande viele Fans gewonnen. Viele Sammler und Anleger haben den Wunsch geäußert, dass es – analog zur Lunar-Serie aus Australien – eine Neuauflage der Biester oder ein verwandtes Thema aus der britischen Heraldik gibt.

Facelift für den Adler

Auf einen neuen Anblick dürfen sich Investoren auch freuen, wenn sie im Laufe des Jahres 2021 einen „American Eagle“ aus den Vereinigten Staaten von Amerika bestellen – denn seit der Erstausgabe im Jahr 1986 hat die United States Mint ihrem Adler kein Facelifting verpasst. Dies wird nun aber im Jahr 2021 nachgeholt und nachdem die prächtigen Entwürfe bereits bekannt gemacht wurden, möchten Sammler und Anleger nun endlich auch die geprägten Motive in Gold und Silber bewundern. Die neue Gestaltung soll nicht nur den aktuellen Stand der Prägetechnik der US Mint abbilden, sondern auch die Fälschungssicherheit erhöhen.

Hochspannung im Herbst

Neben diesen numismatischen Überraschungen steht für Investoren, die sich für abwechslungsreiche Motive auf ihren Anlagemünzen interessieren, eine ruhige Zeit bevor: Erst im Spätsommer 2021 werden die Entwürfe für das Jahr 2022 vorgestellt. Den Anfang macht traditionell die Perth Mint aus Australien. Anfang September 2021 sollte feststehen, wie die Kookaburra und Koala sowie Lunar und Känguru Münzen aus Australien aussehen. Die Lunar-Münzen für 2021 sind bereits im Verkauf, derzeit wird der Entwurf für den Jahrgang 2022 und den Tiger vorbereitet. 

Ein Panda wird erwachsen

Mit Spannung erwartet wird auch die Fortsetzung der China Panda Serie. Nachdem die China Gold Coin Incorporation im Jahr 2020 den dritten Teil seines neuen Design-Zyklus vorgestellt hat, dürfte im November 2021 die Lebensgeschichte des Pandas weitererzählt werden. Auf den Anlagemünzen sind Pandas in unterschiedlichen Lebensaltern zu sehen. 2020 entführen die Chinesen ihre Fans in die Kinderstube des Pandas, es ist ein Panda-Junges im Baum kletternd zu sehen. 2021 steht das vierte von zehn Motiven bevor – der Panda wird im Lebenszyklus also allmählich flügge.

Deutsches Gold bei Anlegern beliebt

Freunde von deutschen Goldmünzen kommen auch 2021 wieder voll auf ihre Kosten – bei den Prägungen aus Deutschland greifen seit vielen Jahren sowohl Sammler als auch Anleger zu. Auf dem zweiten Teil einer Miniserie, die zwischen 2020 und 2022 erscheint, ist das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe als Symbol für die Rechtsstaatlichkeit zu sehen. Die Münze hat ein Gewicht von einer halben Feinunze. Auf den Mini-Goldmünzen zu 1/8 Unze wird der Schwarzspecht zu sehen sein, die Münze zu 1/4 Unze zu Ehren klassischer Musikinstrumente ziert die Pauke.

Click to access the login or register cheese degussa newsheader goldsparplan 985x385 1degussa newsheader preistippspiel 985x385 1