In Degussa Marktkommentare

Marktkommentar, 19.09.2018

Das Gold-Silber Preisverhältnis (GSP), das die Anzahl der Unzen Silber misst, die dem Preis einer Unze Gold entsprechen, ist auf rund 85 gestiegen. Das ist der höchste Wert seit rund 25 Jahren.

Das aktuelle Edelmetallpreisniveau stellt demnach nicht nur eine große Kaufgelegenheit für Gold, sondern eine noch größere für Silber dar. Das Edelmetall ist unserer Meinung nach stark unterbewertet.

In der vergangenen Woche haben einige Goldbanken ihr Silbervorräte aufgestockt – das könnte aus unserer Sicht der Vorläufer einer großen Aufwärtsbewegung des Metallpreises sein.

Sollte Gold bis zum Jahresende wieder auf die 1.300 $-Marke zurückkehren – und das GSP auf 75 sinken -, dann würde dies einem Silberpreis von 17,33 $ entsprechen, was einem Anstieg von weit über 20% gegenüber dem heutigen Stand entspricht.

Inzwischen ist der Dollarpreis etwas gesunken, aber ob sich diese Entwicklung fortsetzen wird, bleibt ungewiss, da der globale Handelskrieg, der von der Trump-Administration initiiert wurde, derzeit massiv zu der jüngsten Dollarstärke beiträgt.

Handelskriege neigen aber generell dazu, niemandem zu nützen. Sobald sie beginnen, können sie sich in Form von höheren Preisen und steigender Inflation auch auf die US-Wirtschaft auszuwirken. Zusammen mit einer amerikanischen Zentralbank, die entschlossen scheint, Zinserhöhungen durchzusetzen, könnte sich bis zum Jahresende eine Rezession in den USA abzeichnen. Edelmetalle wie Gold und Silber mögen momentan in niedrigen Preissegmenten angesiedelt sein, sie könnten sich aber wie im Jahr 2008 schnell erholen und den Aktienmarkt wieder überflügeln.

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.