In Edelmetall und Wirtschaft Aktuell
degussa-newsheader-golduhr

Gold ist überall – nicht nur als Investment hat sich das gelbe Metall einen festen Platz in den Herzen vieler Deutscher erarbeitet, in Form von edlen Schmuckstücken ist es wohl in jedem Haushalt zu finden. Neben hochwertigen Ketten und Ringen dient Gold auch als wertvoller Rahmen für die richtige Zeit: Golduhren zählen seit Jahrhunderten zu den beliebtesten Goldprodukten. Und Degussa lässt diese Tradition mit einer zeitgenössischen Uhren-Reihe wieder aufleben.

Bereits im 15. Jahrhundert soll es in Italien erste Taschenuhren aus Gold gegeben haben – und neben der Taschenuhr als Zeichen für einen traditionsbewussten Modestil hat die Armbanduhr in den Alltag Einzug gehalten. Ein Blick in die Auslagen der großen Juweliere in den Prachtboulevards der großen deutschen Städte macht deutlich: Gold ist die Krönung einer jeden Uhrenkollektion. Egal, ob bei Cartier, Longines oder Rolex – alle namhaften Uhrenhersteller haben goldene Exemplare im Programm. In Deutschland feiert in diesem Jahr die Uhrenmanufaktur „Liha“ (die Abkürzung steht für den Firmengründer Johann Liebhaber) ihren 100. Geburtstag, die seit 1918 mit goldenen Uhren ihre anspruchsvollen Kunden erfreut.

Golduhren strahlen in der heutigen Zeit nicht nur wegen ihres Materialwertes eine besondere Faszination aus, sondern auch durch die Geschichten, die sich hinter ihnen verbergen. Die Schönen und Reichen, aber auch die brutalsten Killer vergangener Generationen, schmückten sich mit Golduhren: Mafia-Boss Al Capone besaß unter anderem eine rechteckige Prince Golduhr von Rolex. Auch der Drogenbaron Amado Carrillo Fuentes setzte auf Rolex und Piaget als Statussymbole. Golduhren waren auch als besondere Auszeichnung beliebt – die Golduhr der Baseball-Legende Babe Ruth aus dem Jahr 1923, als die New York Yankees erstmals die Meisterschaft gewannen, brachte im Mai 2014 ein Höchstgebot von 650.000 Dollar.

Feine Uhren aus Gold müssen allerdings nicht ein Vermögen kosten, wie ein Blick in den Goldgeschenkeshop der Degussa Goldhandel deutlich macht: Mit der „Classic“ sowie der „Modern“ Edition sind gleich zwei Kollektionen im Programm, zudem hat Degussa in der Vergangenheit wiederholt Golduhren mit Bezug zu Edelmetallanlagemünzen entwickelt – so sind beispielsweise Uhren mit einer echten Krügerrand oder Lunar Goldmünze zu haben. Wer es einfacher mal, findet in der „Classic“-Edition klare Formen und stilsicheres Design in der Tradition vergangener Zeiten vor. Die Uhren sind sowohl mit einem legendären Quarz-Werk als auch mit einem Automatik-Werk zu bekommen. Gelb- und Roségold erinnern an den Pomp der Zwanziger Jahre.

Mit der „Modern“-Edition schreibt Degussa inzwischen auch die Geschichte der Golduhren in der Gegenwart fort. Das gelbe Metall ist in den zeitgenössischen Designs leicht in den Hintergrund gerückt und bildet in Form von Weißgold mit schwarzen Elementen einen starken Kontrast. Das Uhrdesign ist darauf angelegt, nicht um jeden Preis aufzufallen, aber trotzdem ohne Probleme wahrnehmbar zu sein – so sind Golduhren nicht nur schöne, sondern auch praktische Begleiter.

Click to access the login or register cheese degussa-newsheader-investmentdegussa-newsheader-lunar