In Marktreport

Marktkommentar, 14.12.

Die jüngsten Zahlen für November aus der Shanghai Gold Exchange (SGE) deuten darauf hin, dass die chinesische Goldnachfrage leicht nachlässt. Die kumulierte Nachfrage für das bisherige Jahr ist jedoch weiterhin leicht positiv, was darauf hindeutet, dass die Goldnachfrage für das Gesamtjahr 2018 erneut über 2.000 Tonnen liegen wird. Unsere Schätzung für das Gesamtjahr liegt bei rund 2.060 Tonnen – rund 30 Tonnen mehr als 2017.

Die Dezemberzahlen könnten jedoch noch nach oben ausschlagen, da die Händler und Verarbeiter Lager für eine tendenziell starke Nachfrage rund um das chinesische Neujahrsfest aufbauen. In 2019 fällt dieses auf den 5. Februar – rund 11 Tage früher im Monat als 2018, was die Dezembernachfrage auf Kosten des Januars ankurbeln könnte.

Die etwas niedrigere Goldnachfrage, die wir in den letzten drei Monaten im Vergleich zum Vorjahr gesehen haben, korrelieren mit einem leichten Rückgang der Importe der bekannten Goldexporteure und auch mit einer Verringerung des BIP-Wachstumsmusters des Landes.

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.