In Edelmetall und Wirtschaft Aktuell
Differenzbesteuerung Silbermünzen

Beste Preise für Silbermünzen aus aller Welt.

Das Tauziehen zwischen US-amerikanischen Kleinanlegern und milliardenschweren Hedgefonds rund um Silber hat dazu geführt, dass das weiße Metall auch hierzulande wieder stärker in den Mittelpunkt gerückt ist. Silber gilt als „kleiner Bruder von Gold“ und ist auch in Deutschland bei Anlegern beliebt, allerdings beträgt der Silberanteil am Edelmetallportfolio der meisten Investoren wohl nur rund 10 bis 20 Prozent. Denn die große Schwankungsbreite beim Silberpreis schreckt viele Anleger ab, die auf Sicherheit bedacht sind. Zudem machen viele Edelmetallfreunde bis heute einen großen Bogen um Silber, weil das weiße Metall mit der vollen Mehrwertsteuer von 19 Prozent belegt wird. Ein Silber-Investment müsste also rechnerisch um diesen Prozentsatz steigen, um überhaupt Rendite abzuwerfen.

Steueraufschlag so gering wie möglich halten.

Es gibt allerdings eine unkomplizierte und darüber hinaus völlig legale Möglichkeit, Silber möglichst nah am aktuellen Weltmarktpreis zu kaufen. Hierbei handelt es sich um die so genannte „Differenzbesteuerung“. Dieses Verfahren hat sich für Edelmetallhändler in Deutschland seit dem Jahr 2014 zu einer beliebten Möglichkeit entwickelt, den finalen Steueraufschlag für den Endkunden so gering wie möglich zu halten. Als im Jahr 2014 die Mehrwertsteuer für Silbermünzen von sieben auf 19 Prozent erhöht wurde, stellte die Degussa Goldhandel unverzüglich auf das neue Besteuerungsverfahren um und kann seinen Kunden deshalb bis heute absolut konkurrenzfähige Preise für Silbermünzen zu Anlagezwecken anbieten.

Aufwand für Händler, Sparmöglichkeit für Käufer.

Bei der Differenzbesteuerung wird lediglich die Differenz zwischen dem Einkaufspreis einer Silbermünze und dem Verkaufspreis besteuert – bei der Regelbesteuerung wird der vollständige Einkaufspreis mit einem Aufschlag von 19 Prozent belegt. Dieses Vorgehen ist bei Silbermünzen möglich, welche aus dem Nicht-EU-Ausland importiert wurden oder von Privatpersonen angekauft worden sind. Außerdem können Händler den Steuervorteil für Produkte weitergeben, welche sie von anderen Händlern erhalten haben, die auch die Differenzbesteuerung anwenden. Für den Edelmetallhändler bedeutet dieses Verfahren einen höheren Bürokratieaufwand, weil die Bestände zwischen Differenzbesteuerung und Regelbesteuerung getrennt werden müssen. Die Degussa Goldhandel nimmt diesen Aufwand jedoch gern in Kauf, um für die Kunden den günstigsten Verkaufspreis zu erzielen.

Durch die Differenzbesteuerung können die meisten modernen Silberanlagemünzen äußerst nah am aktuellen Rohstoffpreis verkauft werden, darunter beispielsweise das Känguru aus Australien, der Maple Leaf aus Kanada und neuerdings auch die Britannia aus Großbritannien. Diese drei Länder liegen außerhalb der EU. Beliebt sind zudem der American Eagle aus den USA, Koala und Kookaburra aus Australien und der Panda aus China. Einzig der Wiener Philharmoniker kann nicht differenzbesteuert verkauft werden – es sei denn, er wird über Dritthändler aus dem Nicht-EU-Ausland zurück in die EU importiert.

Münzbarren als attraktive Investment-Alternative.

Für Silberbarren ist diese attraktive Besteuerungsform nicht möglich – es gibt allerdings ein völlig legales Schlupfloch, mit dem Silberanleger auch größere Mengen an Silber in Form von Barren differenzbesteuert kaufen können: Einzelne Barrentypen werden in Form von Münzbaren geprägt. Sie erhalten also einen Nennwert und sind damit offizielles Zahlungsmittel des Ausgabelandes. Sie gelten vor dem Gesetz als Münzen und können deshalb auch differenzbesteuert verkauft werden.

Durch die Differenzbesteuerung ist Silber eine vollwertige Alternative zu Gold in einem ausgewogenen Edelmetallportfolio. Silber hat im Vergleich zu Gold noch deutlich stärkeres Aufholpotenzial und ist von seinen historischen Höchstständen weit entfernt. Das weiße Metall hat zudem im vergangenen Jahr gezeigt, dass es in der Lage ist, Gold und andere Edelmetalle im Hinblick auf die Rendite weit hinter sich zu lassen. Und die vergangenen Wochen haben eindrucksvoll deutlich gemacht, welche Dynamik im Silbermarkt steckt. Wenn Anleger auf differenzbesteuert Münzen setzen, können sie sofort von steigenden Silberpreisen profitieren und ihre Rendite optimieren.

Click to access the login or register cheese degussa newsheader silber investment 985x385Degussa Platin