In Degussa Marktkommentare

Marktkommentar, 20.03.2019

Nach zwei Monaten, in denen Russland seine Devisenreserven um relativ kleine Goldmengen aufgestockt hat, scheint Russland nach den jüngsten Zahlen der Zentralbank des Landes im Februar wieder auf Kurs zu sein und 1 Million Unzen (31,1 Tonnen) Gold in seine Reserven aufzunehmen. Russland hat laut offizieller Statistik des IWF im Januar 2018 China als fünftgrößten nGoldhalter der Welt abgelöst und seither fast jeden Monat seinen Vorsprung vor China ausgebaut.

Mit der jüngsten Erweiterung seiner Reserven hält Russland rund 2.144 Tonnen Gold, verglichen mit 1.862 Tonnen in China. Wenn Russland seine Reserven mit rund 30 Tonnen pro Monat weiter aufstockt, könnte sie bis Ende dieses Jahres vor den viertplatzierten französischen 2.436 Tonnen liegen und die italienischen 2.451,8 Tonnen einen Monat später übertreffen.

Russland hat als Abwehrmaßnahme gegen aktuelle und potenzielle Wirtschaftssanktionen der USA die mit dem US-Dollar verbundenen Bestände nahezu vollständig aus seiner Reserve eliminiert. Es scheint, dass der Ausbau der Goldbestände ein integraler Bestandteil der Diversifikationspolitik Russlands ist.

 

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.