In Edelmetall und Wirtschaft Aktuell
degussa-newsheader-muenzen-denmark-985×385-1
Weihnachten, das ist nicht nur die Zeit der Besinnlichkeit und Geborgenheit im Kreise der Familie. Bevorzugt klingen die Tage vor Heiligabend auf dem Weihnachtsmarkt aus, mit einem Glühwein oder gebrannten Mandeln in der Hand. Die Innenstädte der kleinen Orte und Metropolen werden derzeit wieder für die traditionellen Weihnachtsmärkte herausgeputzt.

Bereits seit 2013 nimmt die Degussa Goldhandel ihre Kunden auf eine Rundreise zu den schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands: Nach Frankfurt (2013) war im Jahr 2014 Köln an der Reihe, es folgten Hamburg (2015), München (2016), Berlin (2017) und Nürnberg (2018). Besonders erfreulich für Sammler: Obwohl einzelne Motive in Online-Auktionen gelegentlich deutlich höher gehandelt werden, sind alle Jahrgänge im Degussa-Shop weiterhin in Restauflagen zu fairen Preisen erhältlich.

Auch wenn es sich bei den Degussa-Weihnachtsthalern nicht um offizielle Zahlungsmittel handelt, lassen die Prägungen die Sammlerherzen höher schlagen. Auf der Rückseite jedes Weihnachtsthalers ist ein Adler abgebildet, wie er auf einer legendären Umlaufmünze aus Frankfurt aus den 1840er-Jahren zu sehen ist. Dadurch möchte Degussa nicht nur die Verbundenheit zum Standort der Unternehmenszentrale in Frankfurt deutlich machen, sondern auch die lange Tradition der Marke „Degussa“, die bis in das Jahr 1843 zurück reicht.

Ganz vorn auf der Liste der beliebtesten Weihnachtsmärkte des Landes ist Stuttgart mit seiner historischen Altstadt, dem Alten Schloss, der Stiftskirche dem alten Marktplatz. Dieses Winterwunderland hat die Degussa Goldhandel auf ihrem neuesten Weihnachtsthaler verewigt. In feinster Graveurskunst wurde der Weihnachtsmarkt mit typischen Buden in den Vordergrund platziert, während die historischen Gebäude den Hintergrund zieren. Am Firmament erscheinen der Mond sowie Schneeflocken.

Seit der Erstausgabe im Jahr 2013 haben sich die Degussa-Weihnachtsthaler zu beliebten Sammlerstücken entwickelt und für viele Numismatiker ist es zu einer besonderen Tradition geworden, zum Ende des Jahres den prägefrischen Neuzugang aus der Weihnachtsthaler-Serie in die Kollektion aufzunehmen.

Dabei hat Degussa für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas im Angebot: Neben der edlen Luxusausführung in Gold mit einer repräsentativen Schatulle sowie einer Plakette mit der Seriennummer gibt es die Weihnachtsthaler stets auch in Silber als glänzende oder wahlweise antik-veredelte Variante. Die Medaillen sind streng limitiert und bereits jetzt nur noch in begrenzter Stückzahl erhältlich.