In Edelmetall und Wirtschaft Aktuell
degussa-newsheader-muenze-xxl-silbermuenzen-985×385
Viele Anleger, welche sich in einer Niederlassung der Degussa Goldhandel die Produktpalette in Silber anschauen, trauen ihren Augen nicht: Da zeigt ihnen der Kundenberater unter anderem eine Münze, welche kaum in die Handfläche passt und so schwer ist wie eine gefüllte Wasserflasche. Doch bei diesen Silbermünzen handelt es sich nicht um einen Scherzartikel, sondern um eine intelligente und faszinierende Investment-Alternative.

Zwar hat sich in den vergangenen Jahrzehnten die Feinunze zum Maß aller Dinge in der Welt der Edelmetalle entwickelt. Diese Gewichtseinheit wird von fast allen Produzenten moderner Anlagemünzen genutzt und mit Ausnahme von China stellen die meisten Länder der Welt ihre Investment-Münzen mindestens in der Standardausführung zu einer Unze her. Gerade für Silberanleger kann es jedoch mühsam sein, größere Beträge in Silber zu investieren. Sie müssten dann hunderte oder gar Tausende Unzen-Münzen kaufen und sicher verstauen.

Für Silber-Fans mit einem größeren Budget haben einzelne Länder eine spannende Alternative entwickelt: Sie rechnen lediglich mit speziellen Computerprogrammen die Maße der Unzen-Standardmünze auf die Größe einer Münze mit einem Gewicht von einem Kilogramm hoch. Das Motiv der Münze wird dabei nicht verändert, sondern in einem größeren Maßstab abgebildet. Häufig erscheint das Münzbild dadurch jedoch detailreicher und dreidimensionaler.

Die Kilo-Münzen sind allerdings nicht nur schön, sie machen auch im Hinblick auf die Rendite durchaus Sinn. Denn der Preis pro Gramm fällt bei großen Silbermünzen deutlich günstiger aus als bei kleinen Silbermünzen. Dies liegt daran, dass die fixen Prägekosten immer anfallen, egal ob die Münze 31,1 Gramm oder 1000 Gramm wiegt. Zudem ist eine einzelne XXL-Münze leichter im Tresor zu verstauen als mehrere Stapel kleiner Münzen.

Das Produktsegment der großen Silbermünzen ist bis heute eine Nische. Nicht alle Länder setzen auf diesen Luxus in Silber. Weit verbreitet sind die Kilo-Münzen aus Australien: Sowohl die Lunar-Silbermünzen als auch die Kookaburras gibt es als extra große Silberprägungen. Diese Münzen sind im Hinblick auf die Wertentwicklung noch aus einem weiteren Grund interessant: Sie werden üblicherweise in äußerst geringer Auflage je nach der aktuellen Nachfrage auf dem Markt hergestellt. Aus diesem Grund gibt es von einzelnen Jahrgängen nur geringe Mengen, die inzwischen von spezialisierten Sammlern gesucht sind.

Neben den Silbermünzen zu einem Kilogramm erfreuen sich auch die Anlagemünzen mit einem Gewicht von 10 Unzen großer Beliebtheit. Auf diese Münzgröße setzen beispielsweise die Royal Canadian Mint mit den „Magnificient Maple Leaves“ sowie die Royal Mint mit dem „Queen’s Beasts“. Und weil der Silberpreis noch weit von seinen Rekordständen entfernt ist, ist derzeit die Gelegenheit noch günstig, ein paar große Silbermünzen zu niedrigen Preisen zu erstehen.