In Edelmetall und Wirtschaft Aktuell

Als im Juni 2017 zwei Pandabären in den Berliner Zoo einzogen, waren etwa 700 Ehrengäste zur offiziellen Begrüßungszeremonie geladen – und jeder dieser VIPs bekam ein ganz besonderes Geschenk: Eine prächtige Messing-Medaille, auf der die beiden Pandas zu sehen waren. Bei Sammlern sind solche Geschenke heiß begehrt, denn nicht nur in der freien Wildbahn sind Pandas extrem selten. Auch als Münzmotiv zählen sie zu den Raritäten schlechthin – besonders in der Königsklasse der Goldmünzen.

Als Edelmetallhändler mit einer besonderen Expertise in der Numismatik hat sich Degussa in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Ansprechpartner für Sammler und Anleger entwickelt, welche das moderne Investment mit der klassischen Numismatik verbinden möchten. Denn viele Anlagemünzen aus Gold und Silber, die eigentlich nur als Wertspeicher auf Basis des aktuellen Metallpreises entwickelt wurden, haben einen Sammlerwert – und dieser liegt im Falle der China Panda Goldmünzen oft bei einem Vielfachen des reinen Goldpreises.

China ist ein exotisches und besonders reizvolles Sammelgebiet, denn die China Panda Goldmünzen werden seit ihrem ersten Erscheinen im Jahr 1982 mit extrem niedrigen Auflagen hergestellt. Die Prägequalität zählt zur Weltspitze, die Motive faszinieren durch eine einmalige Detailverliebtheit. Und insbesondere in Asien steigt die Nachfrage seit Jahren rasant, die erstarkte Mittelschicht sucht nach Wertspeichern und sammelt auch auf dem deutschen Markt seltene Jahrgänge und Motive ein, um sie zurück nach Hause zu holen.

Der China-Boom hat dazu geführt, dass China Panda Goldmünzen in den vergangenen Jahren attraktive Wertzuwächse erfahren haben – der erste Jahrgang 1982 hat eine Auflage von nur 13.500 Stück, üblicherweise rangieren die Prägezahlen im fünfstelligen Bereich. Lediglich die letzten Jahrgänge werden in Millionenauflage hergestellt, sind jedoch auch begehrte Sammlerstücke und meist nach Erscheinen sofort ausverkauft.

Im Online-Shop der Degussa finden China-Sammler alles, was das Herz begehrt: Von dem äußerst begehrten Jahrgang 2000 über die frühen Prägungen bis zu preiswerten Einsteiger-Jahrgängen wie beispielsweise 2007 oder 2011 ist die Panda-Serie fast komplett vorrätig. Für viele Jahrgänge ist Degussa aktuell auf dem deutschen Markt die einzige Bezugsquelle. Und trotz der hohen Nachfrage sind die Preise für die goldenen Pandas bei Degussa so knapp kalkuliert, dass Einsteiger und Profis hier guten Gewissens zuschlagen können.

Die China Panda Goldmünzen mache einen Trend deutlich, der in Deutschland insbesondere durch die Degussa und ihre breite Angebotspalette kultiviert wird: Anlegermünzen (im englischsprachigen Raum auch „Bullion“ genannt) werden verstärkt auch von Sammlern nachgefragt – und Anleger entdecken über Investmentprodukte auch die Welt der Numismatik. Im Webshop der Degussa sind neben den China Panda Goldmünzen daher auch diverse weitere Produkte zu finden, welche beide Zielgruppen erfreuen – beispielsweise die Kookaburra und Koala Silbermünzen aus Australien oder die 100 Euro Goldmünzen aus Deutschland.

Alte Jahrgaenge zaehlen zu den seltensten Muenzen der Welt
Degussa Newsletter Gold Für EinsteigerDegussa Goldhandel Palladiumpreis uebersteigt erstmalig den Preis fuer Platin