In Degussa Marktkommentare

Marktkommentar 13.08.2018

Die jüngsten Zahlen der Shanghaier Goldbörse für den Monat Juli sehen einen leichten Rückgang der Nachfrage für diesen Monat im Vergleich zum Vorjahr, gehen aber insgesamt immer noch in Richtung eines höheren Gesamtjahreswertes als 2017. Die Goldentnahme im Juli lag mit 137,41 Tonnen rund 5 % unter dem Wert vom Juli 2017, aber fast 17 % über dem Wert des Vorjahresmonats.

Es wird interessant sein, wie sich die Goldeinfuhren in diesem Jahr entwickeln, da Chinas einheimische Goldproduktion weiter zu sinken scheint, obwohl das Land nach wie vor der mit Abstand größte Goldproduzent der Welt ist. Wenn die Gesamtnachfrage aufrechterhalten werden soll, dann werden die Importe steigen – möglicherweise erheblich. Die Wirtschaft des Landes könnte jedoch von den Zöllen des US-Präsidenten Trump beeinflusst werden, was die Wirtschaft und damit auch die Goldkäufe im weiteren Jahresverlauf beeinträchtigen könnte. Wir werden daher die monatlichen Goldentnahmezahlen weiterhin genau beobachten und darüber berichten, wie stark die Nachfrage in Asien ist.

Auch Indien, der zweitgrößte Goldverbraucher der Welt, verzeichnete im Geschäftsjahr 2017/18 einen starken Anstieg der Goldeinfuhren. Es gibt Anzeichen dafür, dass sich die Goldnachfrage dort hält und in den letzten Monaten des Jahres tendenziell anziehen wird.

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.