In Edelmetall und Wirtschaft Aktuell

In den vergangenen Monaten brauchten Edelmetall-Anleger einen langen Atem – doch die Schwächephase bei Gold und Silber scheint vorbei zu sein, die Notierungen steigen wieder. Seit den Tiefständen bei 1012 Euro und 1162 US-Dollar hat Gold in beiden Währungen einige Prozent zugelegt – und während langfristig orientierte Investoren das aktuelle Preisniveau zum Nachkaufen nutzen, wollen einzelne Edelmetall-Besitzer jetzt „Kasse machen“ und ihre Edelmetalle verkaufen.

Der Ankauf von Edelmetallen ist in höchstem Maße ein Geschäft, welches auf Vertrauen basiert. In den vergangenen Jahren hat sich die Degussa Goldhandel einen exzellenten Ruf für ihren Ankaufsservice in den Niederlassungen sowie online erarbeitet. Damit diese Dienstleistung für die Kunden der Degussa Goldhandel so unkompliziert und übersichtlich wie möglich gestaltet wird, hat Degussa den Goldankauf-Shop entwickelt: Unter „www.degussa-goldankauf.de“ ist der Verkauf von Barren, Münzen und Altgold an Degussa mit nur wenigen Klicks möglich. In einem Online-Katalog sind alle Waren, welche Degussa aktuell ankauft, mit dem minutengenauen Ankaufspreis gelistet. Über ein bequemes Auswahlmenü gelangen verkaufswillige Kunden mit nur drei Klicks zu ihrem Wunschprodukt, sie müssen lediglich Metall, Art (also beispielsweise Münzen oder Barren) und den konkreten Artikel auswählen und erhalten auf einen Blick ein verbindliches Angebot.

Wenn der Preis aus Kundensicht stimmt, kann die Ware ganz bequem an Degussa geschickt werden, ein persönliches Vorsprechen in einer Degussa-Niederlassung ist nicht nötig. Für den Transport ist wahlweise ein Eigenversand möglich, bei dem die Kunden selbst entscheiden und die Kosten übernehmen, alternativ übernimmt Degussa den Paketversand komfortabel, sicher und für die Kunden kostenlos. Bei Schmuck und Dentalgold stellt Degussa eine vorbereitete Verpackung zur Verfügung. Bei größeren Mengen und höheren Werten erfolgt die Abholung per Wertkurier.

Bis das Geld auf dem Konto des Kunden landet, sind lediglich ein paar zusätzliche Angaben nötig – insbesondere die Produktqualität: Degussa kauft umlauffähige Ware in zwei Erhaltungsgraden an. „1. Wahl“ bezeichnet Produkte, welche sich in der unversehrten Originalverpackung befinden und frei von jeglichen Beeinträchtigungen sind. Ware der zweiten Kategorie muss sich nicht mehr in der Originalverpackung befinden – falls sie noch vorhanden ist, darf sie beschädigt sein. Barren dürfen Kratzer oder Randschäden aufweisen. Für solche Produkte wird ein geringer Abzug vorgenommen.

Besonders unkompliziert gestaltet sich auch der Ankauf von Altgold – dieses Geschäftsfeld ist in besonderem Maße von Vertrauen und geradezu penibler Genauigkeit geprägt, denn der Kunde soll den höchstmöglichen Betrag für seine Schätze erhalten. Dafür muss die Feinheit des Altgoldes bestimmt werden, zudem können sich noch weitere Metalle in dem Edelmetallprodukt befinden. Degussa berechnet im Ankaufsshop zuerst einen Schätzwert, die genaue Abrechnung erfolgt nach Prüfung der hauseigenen Spezialisten zum tatsächlichen Warenwert. Ein wichtiger Hinweis: Altgold wird im Zuge der Wertermittlung eingeschmolzen – es besteht also nicht die Möglichkeit, unedle Bestandteile wie das Uhrwerk einer Golduhr zurück zu erhalten.