In Edelmetall und Wirtschaft Aktuell
degussa-newsheader-sparplan-985×385

Das Sparziel ist zum Greifen nahe.

Bislang war in fast jedem deutschen Haushalt ein Sparschwein zu finden. Doch das Zeitalter der Nullzinsen und Negativzinsen hat dazu geführt, dass sich die Deutschen nach Alternativen zum Sparbuch und anderen klassischen Anlageformen umsehen. Da Gold im Gegensatz zu immer mehr Bankkonten keine Strafzinsen verursacht, ist das gelbe Metall verstärkt in den Fokus von langfristig orientierten Sparern und Anlegern gerückt. Und viele suchen nach einer unkomplizierten Alternative, um regelmäßig in Gold zu investieren, dabei aber nicht den Weg zum Goldhändler ständig auf sich nehmen zu müssen.

Die Degussa Goldhandel hat den Bedarf nach neuartigen Sparangeboten auf Basis von Gold früh erkannt und eine ganze Reihe an Dienstleistungen rund um das Sparen der Zukunft entwickelt. Gleich drei Sparplan-Modelle hat die Degussa im Sortiment: Neben dem klassischen Goldsparen und dem Goldabonnement erfreut sich das Wertlagersparen großer Beliebtheit. Dies hat womöglich nicht zuletzt psychologische Gründe: Die Kunden haben beim Wertlagersparen jederzeit ein klares und konkretes Ziel vor Augen, welches sie Schritt für Schritt erreichen.

Was ist Wertlagersparen genau?

Zu Beginn des Wertlagersparens steht die Entscheidung für einen Goldartikel, welcher künftig als Sparziel dienen soll. Zur Auswahl steht ein Degussa Standardbarren aus Gold mit einem Gewicht von einer Unze, ein Goldbarren zu 100 Gramm sowie die 1 oz Krügerrand Goldmünze. In der Folgezeit können monatliche Sparleistungen erfolgen, zudem sind jederzeit Sonderzahlungen möglich. Alle Einzahlungen werden auf 0,001 Bruchteile genau auf den jeweils aktuellen Marktpreis des Sparziels umgerechnet und der Gegenwert wird als Anteil dem Wertlager-Sparkonto gutgeschrieben. Der Kunde erwirbt also bereits während des Sparens Miteigentumsanteile an Goldbarren oder Goldmünzen, welche in einem Sammellager der Degussa physisch vorhanden sind und rechtlich eine geschützte Sonderstellung zu zum Beispiel einem klassischen Girokonto haben.

Auch wenn die Kunden beim Wertlagersparen vorerst nur eine Gutschriftsanzeige erhalten, können sie ihr Sparziel auch tatsächlich in den Händen halten, sobald das jeweilige Produkt vollständig „angespart“ ist. Es wird dann aus dem Sammellager entnommen und in das persönliche Degussa-Wertlager des Kunden überführt. Dort kann es verbleiben, nachdem ein separat abgeschlossener Wertlagervertrag vorliegt. Wichtig: Wer bereits ein Degussa-Wertlager besitzt, muss keinen zweiten Lagervertrag abschließen. Die ersparten Stücke werden dem bestehenden Vertrag automatisch zugeführt.

Das Wertlagersparen ist eine vorzügliche Möglichkeit, um eine langfristige Investment-Strategie zu verfolgen. Denn das Sparen endet nicht, wenn der erste Artikel vollständig zusammengespart ist, es ist vielmehr auf unbestimmte Zeit ausgelegt. Somit bewahren sich Kunden die größtmögliche Flexibilität und profitieren zudem vom so genannten „Cost-Average-Effekt“: Durch regelmäßige Einzahlungen wird ein langfristig stabiler Durchschnittspreis erreicht und zwischenzeitliche Ausschläge nach oben oder unten werden abgefedert. Zudem erfolgt die Abrechnung zum günstigen Degussa Referenzpreis Wertlagersparen, welcher handelstäglich auf der Website der Degussa Goldhandel publiziert wird.

Neben dem Wertlagersparen bietet die Degussa mit dem Goldsparen sowie dem Goldabonnement zwei weitere Spar-Alternativen an. Beim Goldsparen werden mit jeder Einzahlung zu besonders günstigen Preisen Anteile an einem Degussa Goldbarren im Sammellager erworben. Beim Goldabonnement wird zu Beginn ein Goldprodukt als Sparziel ausgewählt und nach Erreichen dieses Ziels wird das Goldprodukt ausgeliefert oder zur Abholung bereit gelegt.