Diese Frage treibt Besitzer von Edelmetallen regelmäßig um.

Speziell Gold verfügt über eine hohe Wertkonzentration und kann schnell zu Geld gemacht werden. Deshalb ist es seit jeher ein Objekt der Begierde. Und deshalb bedarf es einer sicheren Aufbewahrung.

Das „gute“ Geheimversteck im Haushalt kostet zwar kein Geld, dafür ist das Risiko der Entdeckung und damit des Totalverlusts unkalkulierbar hoch. Andererseits kosten professionelle Sicherheitsvorkehrungen wie Alarmanlage, Einbruchhemmung und Safe selbst schon ein (kleines) Vermögen.

Als passende Antwort auf die eingangs gestellte Frage bietet die Degussa gleich mehrere Alternativen für die Lagerung physischer Edelmetalle, die alle das Aufbewahrungsrisiko aus dem privaten Umfeld heraus verlagern, und ein Höchstmaß an Sicherheit zu fairen Preisen bieten.

In den meisten Degussa-Niederlassungen können persönliche Dokumente und Wertsachen in ein Schließfach verbracht und ihrem Wert entsprechend versichert werden.

Das Degussa-Wertlager bietet die Verwahrung von Barren und Münzen in einem professionellen Hochsicherheitslager. Die Lagerstücke sind Eigentum der Kunden, diesen anhand individueller Seriennummern eindeutig zugeordnet, und von der Degussa gegen Verlust oder Beschädigung versichert. Bei Bedarf kann über eingelagerte Ware schnell in Form von Verkäufen oder physischen Auslagerungen verfügt werden.

Als Sonderfall des Wertlagers eröffnet das Degussa-Zollfreilager die Möglichkeit, ohne ansonsten obligatorisch anfallende Mehrwertsteuer in verschiedene Weißedelmetalle zu investieren.

DIE LAGERANGEBOTE DER DEGUSSA IM ÜBERBLICK:

Schließfächer in Degussa Niederlassungen
Einlagerung im Degussa Wertlager
Einlagerung im Degussa Zollfreilager

Sicherheit für bleibende Werte

Degussa Goldhandel Einlagerung

Schließfach, Wertlager oder Zollfreilager? Die Degussa bietet alles!