In Edelmetall und Wirtschaft Aktuell

Kennen Sie das auch? Der Duft von Lebkuchen oder dem Weihnachtsbraten liegt in der Luft, die warme Stube wird vom Christbaum hell erleuchtet, die Familie kommt zusammen und jeder blickt erwartungsvoll auf die geheimnisvollen Pakete auf dem Gabentisch. Und dann das: Eine neue Krawatte und Socken für Papa und eine Parfum-Geschenkbox sowie eine Kette für Mama. Viele Geschenke, welche liebevoll gedacht waren, bereiten dem Empfänger nicht wirklich Freude – dies lässt sich unter anderem am traditionsreichen „Schrottwichteln“ kurz nach dem Fest oder dem massiven Anstieg von geschenktypischen Artikeln in Online-Auktionshäusern beobachten.

Wer diesen Effekt vermeiden möchte, sollte sich die Produktpalette der Degussa Goldhandel einmal genauer ansehen. Denn Anlagemünzen aus Gold und Silber bleiben wertvoll, auch wenn andere Weihnachtsgeschenke ihren Reiz schon längst wieder verloren haben.

Clevere Weihnachtsmänner und -frauen sollten bedenken, dass das ansonsten als Geschenk beliebte Bargeld in Zeiten von Niedrigzinsen und Anlagenotstand schleichend an Wert verliert: Aktuell liegt die „negative Realverzinsung“, also die Differenz zwischen Inflation und Zinsen, bei fast drei Prozent. Im Klartext: Wenn Sie Ihrem Enkel zu Weihnachten 500 Euro in die Hand drücken, könnte er sich in einem Jahr davon nur noch Waren im Wert von etwa 485 Euro kaufen – und dieser Effekt setzt sich über die Jahre fort, sodass sich die Geschenke, welche möglicherweise für ein erstes Auto in vielen Jahren angespart werden sollten, Stück für Stück in Luft auflösen.

Mit Edelmetallen schenken Fans von Gold und Silber dagegen bleibende Werte – und der Wert des Geschenks lässt sich praktisch beliebig auswählen. Denn sowohl Gold als auch Silber ist in unterschiedlichen Gewichtseinheiten erhältlich, üblicherweise beginnt die Produktpalette bei Goldmünzen mit der 1/20 Unze und bei Goldbarren mit einem Gramm. Durch die Kombination von verschiedenen Stückelungen und Produktgattungen lässt sich so praktisch jeder Betrag in Gold und Silber abbilden – und der Beschenkte erhält eine größtmögliche Flexibliität, seinen Goldschatz jederzeit ganz oder teilweise zu Geld zu machen.

Bei der Auswahl des passenden Edelmetall-Geschenkes sollte der „kleine Bruder“ von Gold allerdings nicht in Vergessenheit geraten: Silber ist gerade für Geschenke im niedrigen zweistelligen Budgetbereich bestens geeignet, eine Silber-Unze ist derzeit je nach Motiv für 15 bis 25 Euro zu bekommen – und der Aufschlag auf den reinen Metallpreis ist bei diesen Silberprodukten äußerst gering, sodass auch mit Silber unkompliziert Geld ohne große Abstiche weitergegeben werden kann.